Klassenfahrt 6.2 Möhnesee

Die KIB-Klasse 6.2 war vom 22.08.16 – 25.08.16 auf Klassenfahrt, mit den Klassenlehrern He­rrn Dinger Herrn Steffens und der Sozialpädagogin Melanie. Es ging an den wunderschönen Möhnesee in Nordrhein-Westfalen. Nach 4 Stunden Zugfahrt, einer halben Stunde Busfahrt und einem Fußmarsch von einer halben Stunde waren wir da.
Nach dem Abendbrot und einer Stunde Pause ging es sofort in den Möhnesee zum Abkühlen, der eine angenehme Temperatur hatte.

Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück weiter. Wir haben uns in 7 Gruppen aufgeteilt und haben dann in den Gruppen selbst ein Floß gebaut, das war ziemlich anstrengend und kompliziert, hat aber auch ganz viel Spaß gemacht. Nach ca. 1 Stunde bauen waren wir fertig, nur noch die Schwimmwesten an und dann ab auf das Wasser. Bei einigen hat es sehr gut geklappt und das Floß hat gehalten, bei einigen hat es nicht so gut gehalten und ist wieder auseinandergefallen.

Spaß gemacht hat es aber allen!!

Nach dem Mittagessen ging es wieder aufs Wasser. Diesmal mit dem Kanu. Das hat auch ziemlich viel Spaß gemacht und war nicht so einfach mit dem Steuern, aber nach einigen Wechseln in den Kanus hat auch dieses geklappt und wir sind gut auf dem Wasser voran gekommen. Dann war schon wieder Abendbrotzeit und nach dem Essen sind wir nochmal zum Abkühlen in den Möhnesee. Abends hat uns Herr Dinger noch eine gruselige, spannende Gute-Nacht-Geschichte erzählt.
Am letzten Tag haben wir dann noch 7 Minuten Turniere ( z. Bsp. Ball über die Schnur, Alaskaball…) gespielt. Das hat auch sehr viel Spaß gemacht, da das Wetter sehr schön und auch sehr heiß war, sind wir nach den Turnieren zum Abkühlen nochmal in den Möhnesee baden gegangen. Das war eine schöne Erfrischung.
Nach dem Mittagessen sind wir zum Aussichtsturm am Möhnesee gewandert. Der Aussichtsturm war 38 m hoch und hatte 206 Stufen. Dort oben angekommen konnte man den Möhnesee und die Umgebung sehen. Herr Steffens und Herr Dinger hatten dabei viel mehr Höhenangst als wir!
Auf dem Rückweg in die Jugendherberge haben wir noch ein Spiel gespielt, das hieß Stange und so war der Rückweg schnell rum.
Am Abend haben wir dann noch gegrillt, es gab Salate und Würstchen. Nach dem Abendbrot wurde noch ein Finale ausgespielt im Ball über der Schnur. Und zum Abschluss des Tages wurde der See nochmal zum Abkühlen gebraucht.
Am Donnerstagmorgen hieß es dann bye bye Möhnesee. Mit Fussmarsch, Bus- und Zugfahrt kamen wir pünktlich in Göttingen wieder an.
Das war die traumhafte Klassenfahrt der 6.2

Jasmin Zeyn  (für die KIB-Klasse 6.2)